Sogar der kleinste Kieselstein im Schuh kann schmerzen!

Es sind gar nicht immer die grossen Brocken, die Kinder und Teens am Vorwärtskommen hindern. Vielleicht ist es nur eine Unsicherheit, eine Prüfungsangst oder ein Misserfolg, was dein Kind in der Schule und beim Lernen zurückhält. Solche Anliegen sind wie kleine Kieselsteine, die dein Kind ständig pieksen und verhindern, dass es mit neugierigen, grossen Schritten durch das Leben geht. Zusammen mit deinem Kind finden wir den Kieselstein, folgen seiner Spur, um herauszufinden, woher er kommt und schlüpfen in bequeme Schuhe. So wird der Weg frei für Spass, Freude und Motivation beim Lernen.

Ängste, Unsicherheiten oder mangelndes Selbstvertrauen sind immer wieder der Grund, weshalb sich Kinder und Teenager nicht frei entfalten können. Sie verstecken sich, halten ihr Licht unter dem Scheffel und getrauen sich nicht, ihr ganzes Potential zu zeigen. Jedes Kind, jeder Teenager brilliert in seinem ganz eigenen Mosaik. Kieselstein um Kieselstein reiht sich aneinander und ergibt so ein einzigartiges, wunderschönes Bild. Mit Kindern und Teens dieses Mosaik zu entdecken, sich über jedes einzelne Steinchen zu freuen und Stolz darauf zu entwickeln führt dazu, dass das eigene Potential erkannt und Selbstvertrauen aufgebaut wird.

Egal, wieviele Kieselsteine dein Kind in den Schuhen mit sich herumträgt: wir finden gemeinsam einen Weg, was damit zu tun ist. Vielleicht erkennt dein Kind, dass die Kieselsteine als Streusplit im Winter das Ausrutschen verhindern, oder eben ein ganz tolles Mosaik daraus entsteht.

Ein Felsbrocken im Weg?

Ein Felsbrocken blockiert den Weg deines Kindes? Vielleicht kämpft es gegen Mobbing, Verlustängste oder hat ein anderes Schicksal zu tragen. Felsbrocken erscheinen wie unüberwindbare Hürden, schwer, sperrig und kaum verrückbar. Im Visualisierungscoaching bieten uns solche Felsbrocken vielerlei Möglichkeiten: vielleicht bauen wir eine Treppe, um den Felsbrocken zu erklimmen und eine neue Sicht auf die Dinge zu erhalten. Vielleicht nutzen wir ihn als starken Fels in der Brandung und gehen um den Felsbrocken herum. Oder wir nutzen Sprengstoff, um den Fels in handliche Einzelteile zu zerlegen.

Felsbrocken finden sich in Kinderleben auch im Magen oder liegen schwer auf dem Herzen. Kaum vorstellbar, welchem Druck und Schmerz ein solches Kind ausgesetzt ist. Aber wir lassen uns auch von mächtigen Felsbrocken nicht beirren und finden im Coaching die Lösung.

Mauern einreissen!

Manchmal sammeln sich im Leben Anliegen an; unbemerkt vorerst, dann aber immer deutlicher. Stein um Stein reiht sich an den anderen – und plötzlich steht man vor einer massiven Mauer. Sie kann für Zwänge, Tics, Angststörungen oder andere, anhaltende Anliegen stehen. Wir finden heraus, warum diese Mauer entstanden ist, packen Stein um Stein und tragen die Mauer ab. Dabei nehmen wir uns die Zeit, die nötig ist, um gründlich und sorgfältig den Weg neu zu ebnen.

Vielleicht aber hat dein Kind auch eine Mauer gebaut, um sich selbst zu schützen. Es zieht sich in sich selbst zurück, verschanzt und versteckt sich dort. Oder es steht vor einer Mauer und sieht deshalb nicht, welche Talente, Stärken und tollen Farben sich dahinter verstecken. Egal, welche Steinmauer es zu bewältigen gilt: wir schaffen das.

Kümmern wir uns um die Steine, die das Leben dir oder deinem Kind in den Weg gelegt hat

Stein um Stein. Aneinanderreihen, um deinen neuen Weg zu bauen. Aufeinanderstapeln, um einen Aussichtsturm zu bauen. Abtragen, um Mauern einzureissen.

Coaching

Sonstiges

© 2021 - Claudia Dübendorfer - Alle Rechte vorbehalten